israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
Rosch Haschanah-Botschaft von Israels Staatspräsident Moshe Katsav

"Wir müssen einig und gegenseitig verbunden sein"

Liebe Freunde,

RoshHaShana, das jüdische Neujahrsfest, vereint alle Teile des jüdischen Volkes in der Welt. Die Hohen Feiertage sind Tage der inneren Einkehr auf persönlicher Ebene, der der Gemeinde und der der Nation.
Der Staat Israel steht vor schweren, schicksalhaften und existentiellen Entscheidungen. Diese sind mit heftigen Emotionen und tiefen Meinungsverschiedenheiten verbunden.

In diesen Tagen des Fastens, Betens und der Wohltätigkeit müssen wir uns an das erinnern, was der Herr der Welt sowie die jüdische Geschichte von uns fordern – einig und verbunden zu bleiben. Wir müssen diese Einheit aufrechterhalten, trotz unserer Meinungsverschiedenheiten, denn unser Ziel ist das gleiche, nur im Weg, es zu erreichen, unterscheiden wir uns.

Leider sind wir jüngst Zeugen eines Erwachen des Antisemitismus in Europa geworden. Angriffe gegen Juden und Einrichtungen von Jüdische Gemeinden haben zugenommen, trotz der Anstrengungen der europäischen Führungen. Der Staat Israel sieht dies mit tiefer Sorge. Das jüdische Volk muss daher aus dem geteilten Schicksal heraus gemeinsam dagegen angehen. Wir müssen zusammen mit Regierungen und Behörden agieren, um diesen dunklen Elementen keinen Aufstieg und keinen Angriff auf die universellen Werte der Menschheit zu erlauben.

Ich lobe die Jüdischen Gemeinden in der Welt zu ihrem Ausdruck der Solidarität mit dem Volk in Israel und den vielen Besuchern, die dieses Jahr nach Israel kamen. Ich rufe Sie alle auf, die Zahl der Besucher im kommenden Jahr noch zu steigern. Ihre Besuche stärken unseren Staat und unsere Verbundenheit miteinander.

Mit dem Beginn des neuen Jahres fordere ich alle Juden in Israel und der Diaspora auf, Einheit, Toleranz und ahavat yisrael, die Liebe zu Israel zu zeigen.

Im Namen meiner Frau Gila und mir, im Namen der Bürger Israels sende ich Ihnen und Ihren Familien unsere besten Wünsche für ein gutes und gesegnetes neues Jahr, ein Jahr des Friedens und der Sicherheit in unserer Region und einem Jahr der Ruhe und der Gelassenheit für die Menschheit.

Herzlichst,

Moshe Katsav

Keren Hayesod 14.09.2005