israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com

Rosch Haschana-Grußbotschaft von Bundespräsident Horst Köhler

"Gesundheit und Glück sollen Sie durch das Jahr 5766 begleiten"

Berlin - In diesen Tagen begehen die Bürger der jüdischen Gemeinschaft in unserem Land das Neujahrsfest Rosch Haschana. In dieser Zeit suchen sie ganz besonders die Nähe zu ihrer Glaubensbrüder in der ganzen Welt, Wünsche werden verschickt, Grüsse übermittelt.

Zugleich nehmen auch Menschen anderer Religionen und Weltanschauungen Anteil an den hohen Feiertagen ihrer Mitbürger. Gerade in Deutschland ist das Interesse an jüdischen Traditionen sehr hoch, denn in den vergangenen Jahrzehnten haben die Menschen hierzulande verstanden, wie stark die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens und der abendländischen Tradition sind. Dass dieser Einsicht die Katastrophe vorausging, bleibt jedoch immer in unserer Erinnerung.

Wenn ich auf das vergangene Jahr zurückblicke, sehe ich zuerst die Bilder des 60. Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz vor mir. Mich haben die Besuche in der heutigen Gedenkstätte in Polen und der Aufenthalt in Yad Vashem in Israel sehr bewegt. Dazu kam in Berlin die Eröffnung des Denkmals für die ermordeten Juden in Europa.

Besonders eindrücklich und zukunftsweisend war das Fest im Garten des Schlosses Charlottenburg, mit dem wir das 40jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland gefeiert haben. Hunderte junger Menschen aus beiden Staaten waren eingeladen, konnten miteinander ins Gespräch kommen und Kontakte knüpfen. Ich weiß, wie viel unser Land seinen jüdischen Bürgern auch im Hinblick auf die deutsch-jüdischen Beziehungen zu verdanken hat. Die positive Botschaft des Gartenfestes, die besondere Ausstrahlungskraft des Besuchs von Papst Benedikt in der Synagoge in Köln und die wachsende jüdischen Gemeinschaft hierzulande ergeben einen positiven Ausblick auf das kommende Jahr.

Ich wünsche allen Bürgern, die das jüdische Neujahrsfest begehen, Tage der Besinnung und der Freude. Gesundheit und Glück sollen sie durch das Jahr 5766 begleiten, friedliches und aufmerksames Miteinander unsere Zukunft bestimmen.

Horst Köhler

Keren Hayesod - 01-10-2005