israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
Presseschau des
Keren haYesod
Jerusalem

Initiative zur Verständigung und Integration verschiedener Volksgruppen:
Stiftungsessen in Bremen zu Ehren von Rabbiner Barslai sel. A.

Bremen (KH) - Mit einem Stiftungsessen auf Einladung der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit haben knapp 100 Bremer am 1. März dieses Jahres den Grundstein für die Benyamin Barslai-Stiftung gelegt. Die Stiftung soll die Integration und Verständigung unter den verschiedenen Volksgruppen fördern.

Elvira Noa, Vorsitzende der Jüdische Gemeinde in Bremen, schilderte in Ihrer Rede den Lebenslauf von Benyamin Barslai sel. A., der 20 Jahre lang als Rabbiner für die Verständigung mit Christen und Moslems in Bremen gewirkt hatte.

Bürgermeister Jens Böhrnsen forderte die Gäste des Abends dazu auf, die Stiftung zu unterstützen. Er betonte, dass er persönlich dieses Initiative wunderbar finde and begrüße.

Deutschlands Keren-Hayesod-Vorsitzender Dr. Michel Friedman bat als Gastredner um mehr Toleranz, Nachsicht und um mehr Unterstützung für die jungen Menschen in Israel.

Seine Worte zeigten Wirkung und mit dem Erlös dieses Abends kann die Stiftung nunmehr ihre ersten Schritte machen, um dem großartigen Menschen Rabbiner Benyamin Barslai sel. A. ein ewiges Andenken für zukünftige Generation zu erweisen.


Unser Foto zeigt v. l. KH-Delegierter Benny Ilsar, Jens Böhrnsen- Präsident
des Senats und Bürgermeister, KH-Vorsitzender Dr. Michel Friedman,
Elvira Noa, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Bremen, Willi Tacke,
Katholischer Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische
Zusammenarbeit, Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft
sowie Martin Pühn, Evangelischer Vorsitzender der Gesellschaft für
Christlich-Jüdische Zusammenarbeit.

Keren Hayesod 03-03-2006

übersetzungsdienst der medienabteilung des keren hayesod jerusalem