israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
Presseschau des
Keren haYesod
Jerusalem

Das Net@ Projekt – Fazit nach dem ersten Jahr:
Für über 800 junge Israelis ebnen Cisco und KH einen qualifizierte berufliche Zukunft

Jerusalem (KH) - Das Net@Projekt, ein partnerschaftliches Projekt zwischen dem Keren Hayesod, Cisco Systems, Tapuah und JAFI, hat sich als echtes Geschenk für 400 junge Israelis erwiesen. Am Ende ihres ersten Studienjahres waren den Ergebnisse der ersten Prüfung ausgezeichnet und nur wenige haben die Ausbildung vorzeitig abgebrochen. Diese Jugendlichen, die vorher keine berufliche Zukunft hatten, erhalten damit einen Beruf und ein Selbstwertgefühl, das ihnen helfen wird, erfolgreich zu sein und ihr Leben zu positiv zu gestalten.

Die weitere gute Nachricht liegt darin, dass das Programm nicht nur weitergeführt sondern auch wachsen wird. In allen 8 Städten Israels, in denen Net@ aktiv ist, haben es erfolgreiche Spendenkampagnen ermöglicht, weitere Klassen für das dreijährige Programm einzurichten, worin weitere 400 Schüler ausgebildet werden können. Darüber hinaus wird Net@ in 4 weiteren Städten anlaufen, womit dieses Programm in 12 Städten Israels durchgeführt wird. Es haben bereits weitere Städte ihr Interesse an diesem Programm angemeldet, aber die Finanzmittel sind beschränkt.

Drei Stellen sind im Net@Programm eingerichtet worden:

1) Ein neuer nationaler Sozialdirektor, dessen Stelle die JAFI stiftete, wurde eingestellt und ergänzt den Direktor für die Studieneinrichtungen. Ein neues soziales Programm ist für das kommende Jahr geplant.

2) Da Englisch-Kenntnisse für die eigene berufliche Fortentwicklung und für die Teilnahme am Net@Programm nötig sind, wurde beschlossen, dass diejenigen Schüler, deren Englisch nicht den benötigten Anforderungen entspricht, an einem zweiwöchigen Englisch-Sommerlager der Universität von Haifa teilnehmen. 250 Schüler haben sich hierfür bereits eingeschrieben.

3) Da der soziale Einsatz ein wichtiger Teil des Net@Programmes ist, wurde beschlossen, dass dieser soziale Aspekt neben der beruflichen Ausbildung der Schüler stärker berücksichtigt wird. Die Schüler im zweiten Berufsjahr werden in einer Art von „Call Center“ zur Verfügung stehen, um Familien und Nicht-Profit-Organisationen in ihrer jeweiligen Heimatstadt kostenlose technische Unterstützung bei Computer-Problemen zu bieten. 

Jene Fluggäste, die in den nächsten Monaten mit der EL AL fliegen werden, haben Gelegenheit hierzu an Bord jeder Maschine ein kurzes Video zu sehen und einen Bericht über Net@ im Bord-Magazin Atmosphere Magazine zu lesen.

Keren Hayesod 17-07-2004

übersetzungsdienst der medienabteilung des keren hayesod jerusalem