israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
Presseschau des
Keren haYesod
Jerusalem

Jerusalem wird "kabellos":
Hot Spots-Stationen geplant

Jerusalem ist die erste Stadt in Israel, wenn nicht sogar im gesamten Nahen Osten, in der auf breiter Ebene so genannte Hot Spots eingerichtet werden. Damit können "Surfer" das Internet kabellos mit entsprechend ausgerüsteten Computern anklicken.

Die Stadtverwaltung Jerusalems hat gemeinsam mit dem weltweit führenden Chiphersteller Intel, Compunat und der "Jerusalem Business Development Authority (Jerusalems Geschäftsförderungs-Behörde)" ein Programm ins Leben gerufen, das kostenlosen Internet-Zugang an verschiedenen Stellen überall in der Stadt ermöglichen wird.

Die ersten kostenlosen Hot Spots werden in den bekannten Anziehungspunkten für Touristen eingerichtet, in denen es viele Cafes und Restaurants gibt. Laptops mit kabelloser Anschlussmöglichkeit wie Geräte mit dem Centrino-Prozessor von Intel gehören vor allem dazu und ermöglichen an diesen Orten das kostenlose Surfen im Internet. Der Centrino-Prozessor wurde übrigens von Intel in Israel in deren Fabrik in Haifa entwickelt.

Keren Hayesod 24-07-2004

übersetzungsdienst der medienabteilung des keren hayesod jerusalem