israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com

Magbit-Eröffnung in Düsseldorf ein Bekenntnis zu Israel:
"Jede KH-Spende stärkt unseren jüdischen Staat"

Düsseldorf (KH) - Zur diesjährigen Magbit-Eröffnung im Ballsaal des Nikkohotels konnte der Magbit-Vorsitzende Dr. Adrian Flohr rund 130 Gäste begrüßen. Darunter der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. h.c. Paul Spiegel, Düsseldorfs Regierungspräsident Jürgen Büssow, Esther Betz, Mitherausgeberin der Zeitung "Rheinische Post", sowie der Ehrengast des Abends, IDF-General a. D. Dani Rothschild.

Der neu gewählte Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert hatte seine Teilnahme absagen müssen, sandte aber eine Grußbotschaft. Darin unterstrich er, dass jede Spende an den Keren Hayesod ein klares Bekenntnis zum Staat Israel und zum Lebensrecht des jüdischen Volkes darstelle. Deutschland werde Israel weiterhin als verlässlicher Partner zur Seite stehen.

Dr. h.c. Paul Spiegel dankte für dieses Grußwort und erklärte: "Wenn Juden in Israel nicht in Sicherheit leben können, können Juden in anderen Ländern das auch nicht". Daher sei die Solidarität in aller Welt so wichtig. Israel sei geradezu eine Lebensversicherung für alle Juden der Welt. "Und in eine Lebensversicherung muss man auch einzahlen".

General a. D. Dani Rothschild, der als Delegationsmitglied an den Friedensgesprächen mit Jordanien und den Palästinensern teilgenommen hatte, gab einen Einblick in die Strategie der Islamisten beim Kampf um das Wohlwollen in der arabischen Welt. Das gefährliche sei, so Rothschild, dass die radikalen Organisationen zunächst in Orten tätig werden, wo Gesundheits- und Schulsysteme nicht funktionieren. Dort treten diese Organisationen zunächst als Wohltäter auf. Rothschild sagte, er habe im Libanon selbst erlebt, wie zunächst in der Bevölkerung eine positive Einstellung erzeugt wurde, um dann aus ihr radikale Kräfte für ihre Sache zu rekrutieren. Die westliche Welt dürfe dem nicht tatenlos zusehen.

Aber es wurde nicht nur geredet es wurde auch rege gespendet und das
I.D.F. Zahal-Ensemble der israelischen Armee begeisterte das Publikum mit Liedern und Tänzen.


Auf unserem Foto bei der Magbit-Eröffnung in Düsseldorf v.l.
Zentralratsvorsitzender Dr. h.c. Paul Spiegel, Regierungspräsident Jürgen
Büssow, IDF-General a.D. Dani Rothschild sowie Magbitvorsitzender
Dr. Adrian Flohr.


Das IDF-Zahal-Ensemble stiess auf begeisterten Applaus.


Viele Freunde Israels fanden sich ein zur Magbit-Eröffnung in Düsseldorf.

Keren Hayesod 06-12-2005