israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
 
 

Präsidiumssitzung des Keren Hayesod Deutschland in Berlin:
"Mit ruhiger und solider Arbeit die Grundlage für erfolgreiche zukünftige Arbeit geschaffen"

Berlin (bru) – Ein positives Fazit der diesjährigen KH-Arbeit konnte der Vorsitzende des Keren Hayesod Deutschland, Dr. David Leschem, auf der Präsidiums-Sitzung, die Ende Oktober in Berlin stattfand, vor zahlreich anwesenden Präsidiumsmitgliedern ziehen. Nach seinen Worten wurde "in den letzten Monaten vor allem ruhige und solide Arbeit geleistet", was für ihn persönlich "das wichtigste Anliegen seiner bisherigen Tätigkeit" gewesen sei. Damit sei der Keren Hayesod Deutschland in ein ruhiges Fahrwasser gesteuert worden, womit man wiederum die Grundlage für eine erfolgreiche zukünftige Arbeit geschaffen habe. Auch habe man eine "deutliche Reduzierung der Ausgaben" erzielt, wie er anerkennend gegenüber den hauptamtlich wie ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern feststellte.

Einen "Durchbruch" für den KH sei mit der Einstellung des neuen Repräsentanten in Berlin, Udi Lehavi erzielt worden, was in Abstimmung mit dem KH in Jerusalem erfolgt sei. Diesem und dem neuen Delegierten für Süddeutschland, Gavril Naveh wünschte Dr. David Leschem für deren weitere Arbeit viel Erfolg und sicherte ihnen die volle Unterstützung aller Komitees zu.

Unter dem Beifall der Anwesenden stellte er anschließend Michel Friedman aus Frankfurt als neues Präsidiumsmitglied vor, der wiederum eine kollegiale Zusammenarbeit zusicherte. Er wolle seine ganze Kraft dafür aufwenden, den Keren Hayesod zu stärken und für die Unterstützung von Israel zu arbeiten, wo immer ihm dies möglich sei.

Schatzmeisterin Noemi Staszewski legte den Finanzbericht das Jahres 2003 vor, in dem das 3. Quartal 2004 mit dem gleichen Zeitraum der Jahre 2003 und 2002 verglichen wurde. Daraus ergab sich, dass die Spendeneinnahmen seit 2003 zugenommen haben und auch die Zahl der Spender sei im Steigen begriffen. Die Zahl der Nachlässe zugunsten Israels über den Keren Hayesod hat seit 2003 ebenfalls zugenommen, was auch auf die Werbung in diesem Bereich zurückzuführen sei. Da gleichzeitig, wie auch sie betonte, die Ausgaben des KH "wesentlich" reduziert worden seien, befinde man sich finanziell gesehen in einer guten Ausgangslage für eine erfolgreiche zukünftige Arbeit zugunsten der Unterstützung Israels.

Dr. Leschem gab auch bekannt, dass die diesjährige Bundeskonferenz des KH, der Yom Haskan, Ende November in München stattfinden wird. Dazu lud er seine Kollegen am Tisch ein, Einladungen gehen allen KH-Freunden gesondert und rechtzeitig zu.

Der Sitzung folgte ein Workshop über Strategie und PR-Arbeit, der bei allen Anwesenden auf große und positive Resonanz stieß.

WSB




Zahlreiche Gremiumsmitglieder waren bei der Präsidiumssitzung des Keren Hayesod Deutschland in Berlin anwesend und verfolgten neben weiteren Punkten den aktuellen Finanzbericht.


Der Vorsitzende des KH Deutschland, Dr. David Leschem (l.) aus München
sowie das neue KH-Präsidiumsmitglied Dr. Michel Friedman aus Frankfurt bei
der Präsidiumssitzung in Berlin. (Fotos: Bruer)

Keren Hayesod 06-11-2004