israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
 
 

Noemi Staszewskis Dankes-Rede:
"Auszeichnung ist für mich eine Herausforderung für die Zukunft"

Frau Nava Barak, Greg Masel, Generaldirektor des Keren Hayesod, Laurence Borot, unsere liebe neue Internationale Women's Divison Präsidentin, liebe Freunde und Gäste,

Shalom lekulam,

Um ehrlich zu sein, es scheint mir leichter zu fallen bei unserer Kampagnen-Eröffnung zu sprechen als bei dieser Veranstaltung an diesem Abend. Ich bin sehr aufgeregt. Es ist für mich eine große Freude und Ehre, vom Keren Hayesod den Women’s Division Preis of Excellence zu erhalten und ich danke allen, die zu dieser Entscheidung beigetragen haben. Es ist ein ganz besonderes Gefühl für mich, sich in einer Reihe mit all jenen ungewöhnlichen Frauen zu befinden, die mit diesem Preis vor mir ausgezeichnet worden sind, wie Nicole, Toya, Nava und all die anderen, und dies stellt für mich eine Herausforderung dar, ihrem Beispiel zu folgen. Ich habe von ihnen eine Menge gelernt.

Als mich unser Schaliach in Deutschland - Benny Ilsar – über diesen wunderbaren Preis, der mir verliehen werden sollte, informierte, war ich nicht nur überrascht und tief erfreut darüber, sondern eine Weile auch sprachlos – und das ist nun wirklich nicht oft der Fall bei mir. Um ehrlich zu sein, ich war und bin mir immer noch nicht sicher, dass ich die richtige Person für eine derartige Auszeichnung bin. Ich habe lediglich getan und tue es weiterhin, woran ich von ganzem Herzen glaube: Israel zu unterstützen und jüdisches Leben und Identität in unseren Gemeinden zu stärken.

Als ich nach dem Grund für diese Auszeichnung suchte, erinnerte ich mich an die Geschichte unseres Ahnen Jakob, der 7 Jahre arbeitete, um in der Lage zu sein, Lea zu heiraten, und später weitere 7 Jahre, um sich das Recht zu erarbeiten, seine geliebte Rachel zu heiraten. Wenn das also euer Ansinnen war, liebe Freunde - Toya, Nava, Laurence und alle anderen dieser wundervollen KH-Familie – dann braucht ihr keine Angst zu haben: Be’ezrat HaShem, Ich verspreche Euch für weitere 7 Jahre und mehr mein allerbestes zu geben.

Ich mag es nicht viel zu sprechen, ich ziehe es vor zu handeln. Deshalb werden Sie alle nicht weiterhin unter einer langen Rede zu leiden haben. Aber es gibt etwas, das ich mit Ihnen allen teilen will.

Die Women’s Divisions des Keren Hayesod haben ganz besondere Ziele. Dies mag mit unserer Rolle als Mütter zu tun haben. Die meisten unserer Projekte beziehen sich auf die Ausbildung, darauf zu achten, Kindern und neuen Einwanderern die Möglichkeiten zu eröffnen, sich selbst eine positive Einstellung zu ihrer Zukunft zu schaffen.

Das andere Ziel liegt darin, unseren Kindern und der jüngeren Generation, die in der Diaspora lebt, einen Bezug zu Israel zu ermöglichen, dem einzigen jüdischen Staat in der Welt. Wir sind jene, die Programme in den jüdischen Gemeinden und Schulen ins Leben rufen, um unsere Kinder dazu zu erziehen, Verantwortung bei der Stärkung von Israel zu übernehmen. Auch wenn dies heute nicht viel Geld zugunsten der Kampagne aufbringt, so ist dies doch eine Investition in unsere Zukunft. Wir sind die Menschen, die für die Zukunft des jüdischen Volkes arbeiten, wir investieren Zeit und Energie darin, die nächste Generation darauf vorzubereiten, einmal unsere Pflichten zu übernehmen.

Sie wissen alle, dass ich als Präsident einer Kampagne daran gewöhnt bin, zu Spenden aufzurufen. Und deshalb wende ich mich heute Abend an Sie alle mit einem Aufruf: Zur nächsten Mifgash in Israel im Jahre 2008 bitte ich jeden Einzelnen unter Ihnen, wenigstens eine junge Frau aus Ihrer Kampagne mitzubringen, um die Zahl unserer Teilnehmer zu verdoppeln und die Zukunft unserer Aufgabe zu sichern.

Der Erfolg einer Kampagne ist niemals auf eine einzige Person zurückzuführen, sondern immer das Ergebnis einer guten Mannschaft. Deshalb nehme ich diese ganz besondere Auszeichnung im Namen meiner wundervollen Komiteemitarbeiter der Women’s Division in Deutschland entgegen, die ihren Anteil zu dieser Ehre beigetragen haben.

Ich möchte auch meiner Familie danken, besonders meinem Gatten Schimon und unseren Kindern, die mich in meinen Aktivitäten sehr unterstützen und vor allem – es akzeptieren, dass ich meine Freizeit mit ihnen und der KH-Familie teile.

Toda raba lachem.


Noemi Staszewski


Von l. : Laurence Borot, Präsidentin der KH International
Women's Division; Noemi Staszewski; Nava Barak;
Internationale Ehrenpräsidentinnen - Victoria Reimers
und Nava Rubenzadeh


The Award of Excellence


Von l.: Micha und Yona (Noemis Sohn und Tochter); Sara,
Noemis Schwiegermutter; Noemi; ihr Gatte Schimon sowie
Pinchas, Noemis Schwiegervater

Keren Hayesod 27-12-2005