israel-tourismus.de / nahost-politik.de / zionismus.info / hagalil.com
Presseschau des
Keren haYesod
Jerusalem


Die Teilnehmer der YL-Konferenz ließen sich die Holocaust-
Gedenkstätte in Berlin erläutern, in der Mitte KH-Europa-Direktor
Yankel Schnir mit den jungen jüdischen Gästen.


Der Seminarraum der European Young Leadership-Konferenz in
Berlin mit Magbit-Vorsitzendem Nathan Gelbart (2. v. r.).

Europa-Young Leadership-Konferenz in Berlin:
Aufbruch-Stimmung in der jüdischen Jugend–Arbeit und Unterstützung für Israel im Mittelpunkt

Von Leeor A. Engländer

Berlin (KH) - 120 Teilnehmer aus ganz Europa nahmen in der letzten Februarwoche an der  European Young Leadership Konferenz des Keren Hayesod im Hotel Intercontinental in Berlin teil und machten die Stadt damit zum Mittelpunkt der Aktivität des Keren Hayesod in Europa. In den Young Leadership-Gruppen treffen sich junge Menschen im Alter von 25-40 Jahren und unterstützen mit ihrem Engagement die Aktivitäten des Keren Hayesod in ganz Europa. Einmal im Jahr treffen sie sich zu einer internationalen Konferenz, um Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Hauptstadt Berlin - Zentrum der europäischen KH Aktivitäten

Die diesjährige Konferenz in der Deutschen Hauptstadt stand unter dem Motto "Ein Herausforderung für die jüdische Zukunft: Jung und Jüdisch in Europa". Dazu geladen waren hochkarätige Redner wie Dan Gillermann, Botschafter des Staates Israel bei den Vereinten Nationen oder Avi Pazner, Vorsitzender des KH und Regierungssprecher der Israelischen Regierung, der mit seinem Vortrag am Freitagabend die Konferenz eröffnete.

Am Samstag stand unter anderem eine Podiumsdiskussion zum Thema "Antisemitismus in Europa und Deutschland 2005". auf dem Programm. Das Podium wurde geleitet von Michel Friedmann, dem amtierenden KH-Vorsitzenden für Deutschland. Seine Diskussionspartner waren Eldad Beck, Journalist für Yediot Haachronot in Berlin, Jeffrey Gedmin, Leiter des Aspen Instituts in Berlin und Kolumnist für mehrer große Tageszeitungen, sowie  Professor Michael Wolfssohn.

Magbit 2005 - rauschende Party mit den KH Young Leaders

Die 120 Young Leaders sorgten auch für die ausgelassen Stimmung bei der diesjährigen Magbit Spendengala mit insgesamt 300 Gästen. Darunter war auch der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG, Dr. Mathias Döpfner. In einer bewegenden Rede über die aktuelle Situation in Israel und in den Vereinten Nationen  bat Dan Gillerman die Gäste um Unterstützung für die Politik von Ariel Sharon. Und er versäumte es nicht, den amerikanischen Präsidenten George W. Bush für sein entschlossenes Engagement im Nahen Osten zu loben. Auch der KH-Vorsitzende Michel Friedman bat eindringlich um Unterstützung für Israel  - gedanklich sowie ganz materiell durch Spenden. "Wenn jeder heute Abend doppelt soviel spendet, wie er vorhatte zu geben, dann haben wir nachher mindestens halb soviel wie ich erwarte." ermutigte Friedmann die Gäste.

Blick auf das Holocaustmahnmal

Die KH YL-Konferenz endete mit einem Besuch in der Saarländischen Landesvertretung, von wo aus die Teilnehmer einen Blick auf das fast vollendete Holocaustmahnmal hatten. Dabei bekamen sie fachkundige Hintergrundinformationen über das Mahnmal, seine Umgebung und dessen Entstehungsgeschichte von Schulze-Rohr, der seit 1987 gemeinsam mit seiner Frau Lea Rosh hauptsächlich dazu beigetragen hat, dass es zur Errichtung des Mahnmals gekommen ist. Beim abschließenden Lunch im Hotel diskutierten die Teilnehmer der Konferenz mit dem Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit von der Israelischen Botschaft in Berlin, Joel Lion. Er sprach von den Problemen bei der Medienberichterstattung aus den palästinensischen Gebieten. Und er ermunterte noch einmal alle Zuhörer, ihrer Bürgerpflicht in allen europäischen Ländern nachzukommen und sich einzumischen, wenn die öffentlich rechtlich finanzierten Sender ein verzerrtes Israelbild kolportieren.

Da es in Berlin bisher noch keine Young Leadership Gruppe gibt, erhofft sich der KH Deutschland von der überaus erfolgreichen Konferenz mit Teilnehmern aus fast allen großen jüdischen Gemeinden in Europa, dass sich auch in Berlin bald junge Menschen zusammenfinden, um den Keren Hayesod tatkräftig mit frischen Ideen zu unterstützen.

Weitere Informationen und Kontaktaufnahme über alle Büros des Keren Hayesod Deutschland.

Unsere Fotos vermitteln Eindrücke von der guten Stimmung unter den YL-Teilnehmern aus ganz Europa auf dem großen Empfang am Abend als Teil der Magbit-Eröffnung des Berliner KH-Komitees.



















Keren Hayesod 09-03-2005

übersetzungsdienst der medienabteilung des keren hayesod jerusalem